top of page

Durch die Natur auf dem SUP

An einem Sonntag Ende Mai machten sich 6 Naturathletinnen und -athleten mit ihren Stand up paddle-Boards auf den Weg zum Niederrhein. Von Wachtendonk aus sollte es über 27km auf der Niers bis nach Kevelaer gehen. Der vermeintlich anstrengendste Teil - das Aufpumpen der Boards - war bald geschafft und so ging es auf's Wasser, das nach viel Regen der letzten Wochen besonders hoch stand. Trotz intensiven Kniebeugensessions und Mobility-Übungen beim Training mussten deshalb die allermeisten Brücken doch im Knien unterfahren werden, um Beulen zu verhindern.

Entspannt ging es durch wunderschöne, teils unberührte Natur paddelnd, mal im Stehen, mal im Sitzen und begleitet von guten Gesprächen.

Nach etwa 13 km wurde dann in Geldern eine Pause gemacht, Energie getankt und dann weitergepaddelt.

Auf dem letzten Kilometer lernten wir die Natur noch von einer anderen Seite kennen. Bis dahin blickte die Sonne immer mal wieder zwischen mehr oder weniger dichten Wolken hindurch und es war angenehm warm - aber plötzlich wurden die Wolken immer dunkler und es begann zu regnen. Die Freude aller, relativ trocken am Ziel ankommen zu werden, erledigte sich nun ziemlich schnell, denn aus ein paar Regentropfen wurde ein ordentlicher Starkregen mit Wind von vorne links. So wurden die letzten etwa 10 Minuten Fahrt ohne viel Sicht, mit Gegenwind und Regen zu einem kraftraubenden Endspurt. Zum Glück wissen die Naturathletinnen und -athleten aber ja mit jedem Wetter umzugehen! Am Ziel packten alle erschöpft, aber auch glücklich zusammen und genossen noch eine Zimtschnecke bevor unsere erste Naturathleten-SUP-Tour offiziell endete. Demnächst geht's dann wieder mal mit den Stand up paddel-Boards auf's Wasser - seid gerne dabei!



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Marathon Staffel

Kommentare


bottom of page